Zurück

Retinol: Vitamin A als natürlicher Anti-Aging-Wirkstoff

Was genau kann Retinol eigentlich?

Von Anaïs Eleni

Galt lange Zeit Hyaluronsäure als der wohl populärste Anti-Aging-Wirkstoff für strahlende und pralle Haut, scheinen nun Retinolprodukte die Aufmerksamkeit aller Beauty-LiebhaberInnen auf sich zu ziehen, was uns zu der Frage führt: Was genau kann Retinol eigentlich? Wie wirkt es? Und wie baue ich es am besten in meine individuelle Pflegeroutine ein?

"Retinol regt
die körpereigene
Kollagensynthese an
und wirkt so
gegen Falten!"

Was ist Retinol?
Retinol ist eine fettlösliche und insbesondere für die Haut essentielle Form von Vitamin A - dem Vitamin, das als zentral für die Wachstums- und Regenerationsprozesse von Zellen gilt. Dabei gilt Retinol als zentrale Retinoid- Substanz, welche die regenerierenden Eigenschaften der Haut aktiviert und daher primär als Anti-Aging-Wunder bekannt ist. Bereits seit den 70er Jahren wird die Wirkung des Vitamins erforscht und somit immer wieder bewiesen: Tatsächlich kann der Wirkstoff Falten reduzieren, die Hautstruktur aufbauen sowie vor freien Radikalen schützen.

So wirkt Retinol
Kollagen gilt klar als wichtiger Bestandteil der Haut; ein essentielles, körpereigenes Eiweiß, das für die Spannkraft der Haut verantwortlich ist. Doch im Laufe des Alterungsprozesses nimmt der Kollagengehalt der Haut ab, wodurch sich natürlicherweise Falten bilden. An dieser Stelle beweist Retinol seine Wirksamkeit: Es regt die körpereigene Kollagensynthese an und wirkt so erwiesenermaßen gegen Falten, da es die Haut aufpolstert und bereits nach kurzer Anwendungszeit für mehr Spannkraft sorgt. Hinzu kommt die Eigenschaft eines sich schneller regenerierenden Hautbildes. Denn auch die Hautregeneration, also der Prozess der die sich ständig erneuernden oberen Hautschichten, nimmt mit dem Alter an Geschwindigkeit ab. Während sich die Haut also in jungen Jahren noch problemfrei erholt, verlangsamt sich der Prozess mit zunehmendem Alter. Retinol kurbelt diese Form der natürlichen Hautregeneration wieder an, wodurch das Hautbild frischer wirkt und Unreinheiten sowie Pickel gemildert werden können. Doch die Haut wird aufgrund eines weiteren Faktors durch Retinol vor Unreinheiten und Falten geschützt. Während beide Phänomene durch freie Radikale - also Moleküle, die gesunde Hautzellen angreifen- begünstigt werden, hat sich Retinol als effizientes Antioxidans erwiesen. So wirkt das Vitamin außerdem als Radikalfänger und schützt so die Hautstruktur.

Retinol in die eigene Pflegeroutine integrieren
Wie mit anderen chemischen Substanzen, kommt es auch bei Retinol auf die Dosierung und Menge an. Bevor man sich für ein Pflegeprodukt entscheidet, sollte man zumindest die Packungsbeilage gelesen oder sich sogar bei der eigenen DermatologIn oder KosmetikerIn erkundet haben, um so das optimale Produkt für den eigenen Hauttyp bestimmen zu können. Die in Pflegeprodukten übliche Retinol-Konzentration liegt bei zwischen 0,1 und 0,5, und nur selten über einem Prozent. Um allgemein Hautirritationen oder sogar Unverträglichkeiten zu meiden, empfiehlt es sich mit einer kleinen Menge und geringen Konzentration zwei Mal pro Woche zu beginnen und das Produkt (je nach Reaktion der Haut) bis hin zur täglichen Nutzung zu potenzieren. Dabei sollten Retinol-haltige Produkte ausschließlich in die abendliche Routine integriert werden, da die Haut durch das Zufügen des Vitamin-A-Wirkstoffs etwas lichtempfindlicher wird. Daher empfiehlt es sich, Retinol primär abends aufzutragen und die Wirkung des vielversprechenden Anti-Aging-Wirkstoffs über mehrere Wochen beobachten. Schließlich wirkt es am besten nach regelmäßiger und längerer Anwendungszeit, erste Ergebnisse kann man meist nach etwa vier Wochen erkennen.

"Retinol ist eine
fettlösliche und
insbesondere für
die Haut essenzielle
Form von Vitamin A"

Ähnliche Artikel

Beauty & Skincare
Ob im Kosmetikstudio oder zu Hause, hier erfahrt ihr alles über die Vorteile & die Anwendung von Microneedeling.
Beauty & Skincare
Wie und warum wir sie öfter in unsere Beauty Routine integrieren sollten
Beauty & Skincare
Wie stylish natürliche Beautyprodukten sein können, zeigen unsere 6 Lieblingsbrands aus Australien.
Beauty & Skincare
Wie mithilfe von etwas Seife Augenbrauen in Form gebracht werden!
Beauty & Skincare
Wie wirkt das Superfood genau auf das Haar und weshalb sind die Samen so vielseitig, wenn es um die Behandlung von Haarproblemen geht?
Beauty & Skincare
Ersetzt diese Anti-Aging Methode einen Beauty-Eingriff?
Beauty & Skincare
Eine einfache Anleitung für eine reichhaltige Pflegemaske
Beauty & Skincare
Mit dieser natürlichen DIY Augenmaske wieder frisch und wach aussehen
Beauty & Skincare
Ideal für trockene und unreine Haut und schnell zubereitet für zu Hause.
Beauty & Skincare
Kristie Streicher ist als Eyebrow Artist verantwortlich für viele Augenbrauen-formen in Hollywood und somit fast selbst zu einem Star herangewachsen.
Beauty & Skincare
Alles über Face Yoga mit der zertifizierten Expertin & Kosmetikerin Monna Cheikh
Beauty & Skincare
Was genau kann Retinol eigentlich?
Beauty & Skincare
Das Wundermittel erfährt immer mehr Popularität, lest hier über die Benefits.
Beauty & Skincare
Anti Aging – diese Methoden verlangsamen den Alterungsprozess und sind leicht in den Alltag zu integrieren.
Beauty & Skincare
The Beauty Hour mit Teena Tuning
Beauty & Skincare
Welche drei Faktoren Ihr bei dem Kauf von Lichtschutzfaktor-Produkten beachten solltet
Beauty & Skincare
Das Spa Feeling für zu Hause
Beauty & Skincare
Kaffeesatz als Gesichts- und Körperpeeling!
Beauty & Skincare
The Beauty Hour mit Teena Tuning
Beauty & Skincare
Unsere 3 liebsten Korean Beauty Trends