Zurück

Berlin: Der vegane Restaurant-Guide

Nie war es leichter sich vegetarisch oder vegan zu ernähren. Insbesondere in Berlin häufen sich die Angebote rund um pflanzenbasierte Ernährung im Rekordtempo!

Daher haben wir Euch hier unsere persönlichen veganen Restaurant- und Café-Highlights zusammengefasst. Von Bowls und Säften über Waffeln und Torten bis hin zu Burgern und Köttbullar: In diesem veganen Restaurant-Guide ist für jeden Hunger und Geschmack etwas dabei!

„Im Sommer im
schönen Kiez-Ambiente
gemütlich vor Ort
verspeisen lassen."

 1. Frea

FREA ist Berlins erstes Zero-Waste-Restaurant. Einen Ort zu schaffen, der ganzheitlich nachhaltig ist und dies mit Genuss und gutem Essen verbindet, ist das Kernkonzept des Restaurants, das sich auf der Torstraße in Berlin-Mitte befindet. Bei FREA sind aber nicht nur alle Speisen 100% pflanzenbasiert, darüber hinaus wird auch alles hausgemacht - vom Sauerteigbrot über die Pasta bis hin zum Dessert. Und: FREA hat außerdem eine eigene Kompostiermaschine, die den gesamten Abfall innerhalb von 24 Stunden zu einem Bodenersatzstoff verarbeitet, der an diverse Zuliefer-Bauernhöfe zurückgegeben wird. So lautet das Motto ganz zurecht: Zero Waste, full Taste!

2. Smokey Greens


Von Pancakes bis hin zu Burgern: Das Smokey Greens im Prenzlauer Berg lässt alle veganen Fast-Food-Träume wahr werden. Und beweist wieder einmal: Sich pflanzlich zu ernähren, heißt noch lange nicht verzichten zu müssen. Ganz im Gegenteil sogar! Die Burger mit Beyond Meat von Smokey Greens sind geschmacklich so nah am echten Fleischgeschmack, dass man kaum einen Unterschied schmeckt. Perfekt für alle, die prinzipiell zwar gerne tierische Produkte essen, aus Umweltbewusstsein aber lieber darauf verzichten möchten.

3. Superfoods & Organic Liquids

Bei Superfoods & Organic Liquids ist der Name Programm: Hier gibt es alles, was das vegane (oder auch vegetarische) Herz begehrt. Ganz gleich, ob man morgens Lust auf üppige Banana Waffles, eine frische Açai Bowl oder sogar ein ganz klassisches Avocado Toast hat: Hier wird man auf jeden Fall fündig! Und für den großen Hunger am Mittag oder Abend hält das Restaurant leckere Bowls und Suppen bereit.

4. Daluma

Das Daluma ist schon lange kein Geheimtipp mehr. So hat sich der Berliner Vegan-Hotspot nicht nur durch seine vielfältigen, pflanzenbasierten Gerichte einen Namen gemacht, sondern auch und insbesondere durch seine allbekannten Säfte und Juice-Cleanse-Programme. Dabei verfolgt die Daluma-Philosophie das Ziel, mit natürlichen Produkten alle Nährstoffbedürfnisse des Körpers zu decken und ein Angebot für ein bewussteres und gesünderes Leben zu schaffen.

5. Brammibal’s Donuts

Brammibal’s war Europas erster veganer Donut Shop - und hat sich innerhalb kürzester Zeit etabliert. Schon nur in Berlin zählt das junge Unternehmen bereits sechs Filialen, vor denen zu jeder Uhrzeit eine riesige Menschenmasse ansteht und auf ihre veganen, handgemachten Donuts wartet. So ist es nach wie vor Brammibal’s Vision hochwertige Alternativen zu industriell hergestellten Donuts anzubieten. Alle Donuts sind vegan und werden täglich frisch in der hauseigenen Bäckerei hergestellt.

6. Café Neundrei

Das Café Neundrei in Berlin-Mitte ist insbesondere für seine unverwechselbaren veganen Torten, Kuchen und Bars bekannt, bietet darüber hinaus aber auch belegte Croissants, Bagels und Sauerteigbrote an. So ist für jeden Geschmack und Hunger was dabei. Es empfiehlt sich aber unbedingt etwas von den tollen Torten zu probieren. Unser Favorit? Die Almond Crunch Bar!

7. Möllers Köttbullar

Gute Neuigkeiten für alle Köttbullar-Fans: Bei Möllers in Kreuzberg gibt es die typisch schwedischen Fleischbällchen in veganer Variante. Serviert werden diese hier ganz klassisch mit brauner Sauce, Preiselbeeren, Kartoffelbrei und Gurkensalat. Klingt gut? Ist es auch! So können wir die veganen Vegibullar am Schlesischen Tor jedem nur wärmstens empfehlen.

8. Lia’s Kitchen

Bei dem nächsten Heißhunger auf Burger und Fries empfiehlt es sich bei Lia’s Kitchen im Kollwitzkiez vorbeizuschauen. Denn hier wartet ein liebevoll ausgearbeitetes veganes Konzept voller Leckereien auf Euch: Smokey BBQ Mushroom Burger, Chicken Avocado Burger mit Seitan oder auch der Quinoa-Lentil Burger sind nur ein kleiner Ausschnitt des 100% veganen Burgerrestaurants. Hinzu kommen große Beilagensalate im Ceasar-Salad-Style und knusprige Süßkartoffelpommes. Was will man mehr?!

9. Förster’s

Förster’s ist ein weiteres wunderbares Beispiel dafür, dass veganes Essen nicht nur aus Salaten und Quinoa-Bowls bestehen muss, sondern auch richtig geschlemmt werden kann. So gibt es bei Förster’s alle Klassiker der deutschen Hausmannskost vegan interpretiert. Rouladen, Königsberger Klopse, Aubergine „Sahne Matjes Art“ und köstliche Kuchen wie Desserts: all das lässt sich auf der Speisekarte des Restaurants wiederfinden. Den Großteil seiner Zutaten bezieht das Restaurant im Übrigen über einen Berliner Bio-Lieferanten, um so regional wie saisonal einkaufen zu können.

10. Café Neue Liebe

Das Café Neue Liebe lässt alle veganen Frühstücksträume wahr werden. Ein absoluter Favorit sind hier die belgischen Waffeln mit Vanilleeis, Erdbeeren und gerösteten Mandeln, die sich insbesondere im Sommer im schönen Kiez-Ambiente gemütlich vor Ort verspeisen lassen. Aber auch die veganen Croissants  (plus Hafer-Cappuccino) sind auf jeden Fall ein Must-Try!