Zurück

Deshalb lieben wir Kombucha!

Ein fermentiertes Erfrischungsgetränk mit positiven Wirkungen.

Kaum ein Getränk erfährt gerade solch große Popularität wie der aus dem ostasiatischen Raum stammende Kombucha. Das süß-saure Erfrischungsgetränk überzeugt nicht nur mit seinem einzigartigen Geschmack, sondern auch aufgrund einer Vielzahl an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen.

"Natürlich hergestellter Kombucha beinhaltet zahlreiche biologisch aktive Inhaltsstoffe."

Diese Inhaltsstoffe hat Kombucha
Kombucha ist ein fermentiertes Erfrischungsgetränk, das aus gezuckertem Kräutertee, Grüntee oder Schwarztee zubereitet wird. Dabei kommen probiotische Bakterien- und Hefekulturen zum Einsatz, die den Kombucha-Pilz bilden. Dieser verleiht dem Tee seine positiven Wirkungen und sorgt dafür, dass daraus ein probiotisches Getränk wird. Dabei entstehen durch den Prozess der Gärung Kohlendioxide, Essig- und Milchsäuren sowie Alkohol. Zudem beinhaltet jeder Kombucha (je nach Zubereitung und Gärdauer) etwas Zucker, für gewöhnlich jedoch etwas weniger als herkömmliche Limonaden (etwas unter 10%).  Ausschlaggebend für den genauen Geschmack des Tees sind Fermentationszeit und Inhaltsstoffe. Diese bestimmen, ob das Getränk eher süß oder säuerlich schmeckt — und welche Nährstoffe das finale Getränk letztendlich aufweist. Natürlich hergestellter Kombucha beinhaltet zahlreiche biologisch aktive Inhaltsstoffe, die sich positiv auf Stoffwechsel und Immunsystem auswirken können. 

Dazu gehören eine Vielfalt an Vitaminen, Spurenelemente, Mineralstoffe, Hefen, Bakterien, organische Säuren sowie verschiedene Enzyme. Besonders reich ist Kombucha allerdings an Vitamin B: So produzieren die enthaltenen Bakterienkulturen organische Säuren und B-Vitamine (B1, B2, B3, B6, B9 und B12), die für unser Immunsystem und unsere Verdauung unabdingbar sind. Welche positiven und gesundheitsfördernden Wirkungen Kombucha dank seiner Vielzahl an Nährstoffen genau hat, verraten wir hier:

1. Kombucha unterstützt die Verdauung
Aufgrund der Bakterien- und Hefekulturen enthält Kombucha lebendige Mikroorganismen, die sich positiv auf die menschliche Verdauung auswirken. Zudem enthält das Getränk organische Säuren – wie etwa Milch- und Essigsäure –, die sich ebenfalls im Darm ansiedeln und den Verdauungsprozess unterstützen können. Insbesondere die im Kombucha enthaltenen Milchsäurebakterien unterstützen den Säuregehalt im Darm und sorgen für eine gesunde Darmflora.

2. Kombucha ist ein natürlicher Wachmacher
Dank des Gehalts an Grüntee und Schwarztee, wirkt Kombucha außerdem belebend, denn: Sowohl Grün- als auch Schwarztee enthalten Koffein. Zwar entfaltet sich Koffein im Tee langsamer als im Kaffee, doch dafür wirkt es auch länger. Dies hat den großen Vorteil, dass der belebende Effekt nicht plötzlich mit dem sogenannten „Caffeine-Crash“ (dem plötzlichen und schnellen Abbau der Substanz) endet, sondern sehr viel gleichmäßiger und sanfter vom Körper abgebaut wird. Somit eignet sich Kombucha auch ganz wunderbar als natürlicher Wachmacher!

3. Kombucha ist gut für Immunsystem und Haut
Wer gerne Kombucha trinkt, nimmt auch eine Vielzahl bioaktiver Substanzen zu sich, die neben der Verdauung auch das Immunsystem stärken können. Die in Kombucha enthaltenen Laktobazillen unterstützen nämlich die Abwehrkräfte des darmeigenen Immunsystems, das schädliche Mikroorganismen und Viren abwehrt. Neben dieser immunstärkenden Wirkung kann sich Kombucha auf Basis dessen aber auch positiv auf das Hautbild auswirken. Denn: Die Einnahme von Hefepräparaten kann nachweislich Hauterkrankungen und Unreinheiten lindern, weshalb Kombucha mit seinen Hefekulturen nicht nur Verdauung und Immunsystem, sondern auch das gesunde Hautbild unterstützt.

"In a world of soda
be a kombucha"