Zurück

Diese 4 Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel an

 Grundsätzlich versteht man unter der Begrifflichkeit des Stoffwechsels alle biochemischen Prozesse, die innerhalb der Zelle ablaufen. Auch bekannt unter dem Titel des Metabolismus, was wortwörtlich Umwandlung bedeutet, lässt sich wunderbar skizzieren was genau der Prozess umfasst und beschreibt: Nährstoffe, die wir durch Nahrungsmittel und Getränke zu uns nehmen, werden verdaut und anschließend verwertet und in Energie umgewandelt. 

"Die Aktivität des
körpereigenen Metabolismus
ist sehr individuell"

Oft fällt die Bezeichnung des Stoffwechsels in Zusammenhang mit Diäten, da die Aktivität des körpereigenen Metabolismus sehr individuell ist und sich von Person zu Person unterscheidet. Die Stoffwechselaktivität wird von diversen Faktoren beeinflusst – unter anderem von Alter und Geschlecht, aber auch von unserer Ernährung. Welche Lebensmittel und Getränke sich prinzipiell stärker auf den Stoffwechsel auswirken und weshalb dies der Fall ist, verraten wir hier:

1. Zitrusfrüchte

Zitronen, Orangen und Grapefruits sind reich an Vitamin C und enthalten etwa 50mg pro 100g, wodurch die Verstoffwechselung von Fett beschleunigt werden kann. Denn Vitamin C hat nicht nur antioxidative Eigenschaften und schützt den Körper vor freien Radikalen, sondern nimmt als wichtiger Faktor für Enzymsysteme verschiedene Funktionen im Stoffwechsel wahr. So ist es an der Kollagenbildung, der Wundheilung und dem Knochenwachstum beteiligt – und fördert zudem den Abbau von Histamin und Cholesterin! Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass eine regelmäßige natürliche Vitamin-C-Zufuhr in Form von Zitrusfrüchten den Cholesterinspiegel senken kann. Die Empfehlung für Erwachsene liegt bei 90mg Vitamin C pro Tag. 

2. Ingwer

Die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe gelten als Beschleuniger des Stoffwechsels, denn: Ingwer wirkt sich positiv auf die Verdauung aus, indem er Speichelfluss und Magensäfte ankurbelt und somit die Verdauung und den anschließenden Metabolismus vorantreibt. Sprich: Auch die Fettverbrennung wird angekurbelt, denn die Scharfmacher fördern die Durchblutung, stärken das Herz und reduzieren Cholesterin.

3. Chili-Schoten

Apropos: Allgemein wirken sich scharfe Gewürze anregend auf den Stoffwechsel aus. Neben der Ingwerwurzel enthalten natürlich primär Chilis reichlich natürliche Schärfe, die beim Verzehr zur Ankurbelung des Stoffwechsels führt. Denn: Indem der Körper versucht die Hitze der Chilischote auszugleichen, wird Energie freigesetzt und Kalorien verbrannt. Denn der Chili-Wirkstoff Capsaicin kurbelt den Metabolismus an, um die plötzliche Körperhitze auszugleichen.

4. Kaffee

Nur einer von vielen guten Gründen, um nicht auf den morgendlichen Kaffee zu verzichten: Durch die Wirkstoffe Koffein und Niacin kann sich das schwarze Kultgetränk anregend auf den menschlichen Stoffwechsel auswirken, da beide Inhaltsstoffe die Fettverbrennung anregen und den Energieumsatz des Körpers steigern. Zudem wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass SportlerInnen, die eine halbe Stunde vor ihrem Workout eine Tasse Kaffee zu sich nahmen, ihren Trainingserfolg im Vergleich zur Kontrollgruppe deutlich verbessern konnten (DOI: 0.1080/15438627.2018.1552146). Somit lohnt sich der Verzehr unseres Lieblingsgetränks also nicht nur am Morgen, sondern auch 30 Minuten vor Beginn unseres Workouts!

"Allgemein wirken sich scharfe Gewürze auch anregend auf den Stoffwechsel aus."