Zurück

Die perfekte Work-Life-Balance finden

Weshalb diese Balance so wichtig ist, erklären wir hier.

Die Work-Life-Balance beschreibt ein ausgewogenes Verhältnis von Berufs- und Privatleben - und gilt als eines der wohl größten Buzzwords unserer Zeit. Ziel des Konzepts ist es, das eigene Privatleben mit den Anforderungen der Arbeitswelt in Einklang zu bringen, was oft leichter gesagt als getan ist.

"Vielmehr hängt
die ideale Balance
von den individuellen
Bedürfnissen und
Wünschen ab."

Denn auch wenn wir alle nach einem gesunden Gleichgewicht zwischen Beruf und Freizeit streben, ist es manchmal gar nicht so leicht Grenzen zu setzen und auch mental abzuschalten. Weshalb diese Balance so wichtig ist, was ArbeitgeberInnen beachten sollten und wie ArbeitnehmerInnen sich für ihre eigene Work-Life-Balance einsetzen können, erklären wir hier.

Die Bedeutung und Relevanz der Work-Life-Balance

Die perfekte Work-Life-Balance kann sehr individuell sein. So gibt es keine fixe Formel, an die man sich halten kann, um das eigene Glück zwischen Beruf und Privatleben zu definieren. Vielmehr hängt die ideale Balance von den individuellen Bedürfnissen und Wünschen ab. So legen die einen die Priorität auf einen Beruf, der sie erfüllt und ihre Werte widerspiegelt, andere hingegen fokussieren sich vielmehr auf ein angenehmes Arbeitsklima, ohne sich über ihre Tätigkeit zu definieren.

So oder so: Bei der Work-Life-Balance geht es einzig und allein um die individuelle Zufriedenheit, um so die eigene körperliche und mentale Gesundheit zu wahren. Denn: Eine Unausgeglichenheit dieser Balance führt oftmals zu geringerer Produktivität, emotionaler Instabilität und erhöhtem Stress. Und kann sich sowohl psychische wie auch psychosomatische Risiken mit sich führen.

Was ArbeitgeberInnen für eine bessere Work-Life-Balance tun können

Den Rahmen für eine gesunde Work-Life-Balance setzen primär ArbeitgeberInnen, indem sie Maßnahmen ergreifen, um das Wohlbefinden der ArbeitnehmerInnen zu unterstützen. Indem sie etwa ein angenehmes Arbeitsklima kreieren, flexible Arbeitszeiten- und Orte ermöglichen und für flache Hierarchen einstehen. Aber auch ein respektvolles Miteinander sowie die Einhaltung der vereinbarten Arbeitszeiten (sprich: keine Mails oder Verantwortlichkeiten nach Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub) sind ausschlaggebend für eine gesunde Work-Life-Balance.

Und dabei haben diverse Studien längst bestätigt: ArbeitnehmerInnen, denen eine gesunde Work-Life-Balance gewährleistet wird, arbeiten effizienter, produktiver und motivierter. Somit profitieren ArbeitgeberInnen mindestens genauso stark von ihren Bemühungen eines ausgeglichenen, respektvollen und motivierenden Arbeitsumfelds. Denn: Zufriedene ArbeitnehmerInnen sind seltener unzufrieden, gestresst oder krank, was unter anderem zu einer niedrigeren Fluktuation führt.

So priorisieren ArbeitnehmerInnen ihre Work-Life-Balance

Während es die Verantwortlichkeit von ArbeitgeberInnen ist, den Rahmen für eine gesunde Work-Life-Balance zu setzen, liegt aber natürlich auch auf ArbeitnehmerInnen-Seite die Verantwortung sich der eigenen Werte bewusst zu werden, für diese einzustehen und klare Grenzen kommunizieren und setzen zu können.

So sind unsere Erwartungen und Bedürfnisse so individuell und verschieden, dass wir uns dieser stets bewusst sein und bei Differenzen in den Dialog gehen müssen. Zudem ist es wichtig sich die eigene Zeit realistisch einzuteilen und klarzumachen, was man an einem Tag wirklich schaffen kann. Nur so können unrealistische Erwartungen vermieden und Zeiten richtig eingeteilt werden. Am besten strukturiert man sein Arbeitsleben mithilfe eines Zeitplans und definiert zu Beginn des Tages: Was hat heute Priorität? Was muss bis Feierabend erledigt werden? Und um wieviel Uhr plane ich meine Mittagspause ein? Denn: Pausen machen sowie genug essen und trinken, wirken sich konstant (wenn auch nur unbewusst) auf das eigene Wohlbefinden aus. Daher sollte man stets darauf achten den Tag realistisch einzuplanen, genug Pausen zu machen und pünktlich den Laptop zu schließen.

Für einen ausgeglichenen Arbeitsalltag ist es außerdem von Relevanz, die vielen Bürostunden mit Bewegung auszugleichen. Daher empfiehlt es sich nach Feierabend (oder sogar vor Arbeitsbeginn, wenn man gerne früh aufsteht) regelmäßig Sport einzuplanen. Und, ebenso relevant: Regulär die eigenen Urlaubstage in Anspruch nehmen und mit Aktivitäten füllen, die Geist und Körper guttun.

Ähnliche Artikel

Health & Mind
Unglaublich leistungsstarke Mini-Meditationen, die man immer und überall durchführen kann!
Health & Mind
Um fit und gesund zu bleiben, gibt es einfache Tipps, die du entspannt in deinen Alltag aufnehmen kannst.
Health & Mind
Ein Konzept von dem Paar- und Beziehungsberater Gary Chapman
Health & Mind
Wie wir sie erkennen und wie wir mit ihr umgehen
Health & Mind
Es gibt einige Wege, diesen schmerzhaften Prozess besser zu verarbeiten
Health & Mind
Wichtige Tipps zur Verbesserung deiner Schlafqualität
Health & Mind
Weniger Plastikkonsum mit minimalem Aufwand
Health & Mind
Weshalb diese Balance so wichtig ist, erklären wir hier.
Health & Mind
Mittlerweile sollte jedem bewusst sein, dass der Klimawandel keine fake news sind, sondern leider eine bittere Bilanz des menschlichen Handels.
Health & Mind
Das Ziel (und der wahre Luxus) ist es, die ersten 40 Minuten des Tages und die letzte Stunde vor dem Schlafengehen ohne Telefon, ständige Benachrichtigungen und Ablenkungen zu verbringen.
Health & Mind
Wie 5 Minuten Dein Leben verändern können
Health & Mind
Was du für die Umwelt tun kannst – einfache Tipps für den Alltag
Health & Mind
Für mehr Klarheit zu Hause, in Gedanken und Emotionen
Health & Mind
So lassen sich persönliche Tiefpunkte überwinden
Health & Mind
Die Verbindung zum eigenen Ich ist der Schlüssel zum eigentlichen Erfolg.
Health & Mind
Je älter wir werden, desto einen höheren Stellenwert nehmen die Ruhephasen für uns ein.
Health & Mind
Es ist ok auch mal nicht ok zu sein!
Health & Mind
Lasst uns unsere Stimmen erheben und aktiv dagegen vorgehen.
Health & Mind
"How to Hack" Podcast - Anna Schürrle über Ernährung
Health & Mind
„Vergiss das Wort Leidenschaft. Folge stattdessen deiner Neugier. “ Elizabeth Gilbert
Health & Mind
Ihre Methode zur Entdeckung des wahren Ichs und der besten Version seiner selbst.
Health & Mind
Das Geheimnis eines langen und glücklichen Lebens