Zurück

Mini-Meditationen von Eckhart Tolle

Unglaublich leistungsstarke Mini-Meditationen, die man immer und überall durchführen kann!

Viele von uns haben sicherlich schon mal versucht, regelmäßiges Meditieren in den Alltag zu integrieren. Mediationen sind ohne Zweifel sehr hilfreich, um unser Bewusstsein zu beruhigen und das Gefühl von Ruhe und Ausgeglichenheit zu erreichen. Aber wenn uns das Leben dazwischen kommt, vertagen wir die geplante Auszeit auf morgen. Auf diese Weise häufen sich unsere Versprechen an uns selbst und erhöhen die innere Spannung. Das ist im Grunde genommen exakt das Gegenteil von dem, was wir uns eigentlich vornehmen.

"Der beste
Weg unseren
Geist zu
beruhigen, ist
Körperbewusstsein
zu erzeugen."

In diesen Fällen empfiehlt der berühmte Bewusstseinslehrer und Bestsellerautor von „The Power of Now“ Eckhart Tolle unglaublich leistungsstarke Mini-Meditationen, die man immer und überall durchführen kann!

Das Geheimnis der Mini-Meditationen
Der beste Weg unseren Geist zu beruhigen, ist Körperbewusstsein zu erzeugen. Die Atmung ist sehr stark damit verbunden. Atemmeditation ist eine der ältesten Formen der Meditationen. Wenn man die eigene Aufmerksamkeit auf den Atem richtet - langsam durch die Nase einatmen, den Atem anhalten und langsam ausatmen – ist die Aufmerksamkeit auf den Atem gerichtet. Das Geheimnis liegt darin, dass du deine Aufmerksamkeit nicht auf das Atmen richten kannst und parallel über andere Dinge nachdenkst. Auf diese Weise kannst du die ständig fließenden Gedanken abschalten und etwas Stille gewinnen, indem du dich fokussierst und in das Hier und Jetzt zurückkehrst. Das Atembewusstsein ist auch im Yoga weit verbreitet.

Wie man die Mini-Meditationen macht
Wenn du auf etwas warten musst, zum Beispiel auf den Aufzug oder an der Ampel, greife nicht wieder automatisch zum Handy sondern lege stattdessen eine Mini Meditation ein. Werde dir deiner  Atmung bewusst und folge ihr.

Atme langsam ein und folge bewusst deinem Atem weiter. Atme an der Lunge vorbei tief in deinen Bauch. Halte den Atem für einige Sekunden an und atme langsam den Weg zurück wieder  aus. Diesen Prozess kannst du einige Male wiederholen.

Es muss nicht mehr als ein sehr bewusster Atemzug sein, der 6-10 Sekunden andauert!

Ein oder zwei längere bewusste Atemzüge mehrmals am Tag zu machen ist viel effektiver, als längere Auszeiten einbauen zu wollen, die uns im Gegenzug eher in Stresssituationen versetzen! Allein das Bewusstsein zu schaffen, sich jederzeit mit dieser Methode ins Hier und Jetzt zu versetzen, ist überaus hilfreich und wertvoll. Während eines bewussten Atemzugs denkst du nicht und bist vollständig präsent und in Kontakt mit dir selbst!

Ähnliche Artikel

Health & Mind
Was du für die Umwelt tun kannst – einfache Tipps für den Alltag
Health & Mind
Unglaublich leistungsstarke Mini-Meditationen, die man immer und überall durchführen kann!
Health & Mind
Wie wir sie erkennen und wie wir mit ihr umgehen
Health & Mind
Die Verbindung zum eigenen Ich ist der Schlüssel zum eigentlichen Erfolg.
Health & Mind
Für mehr Klarheit zu Hause, in Gedanken und Emotionen
Health & Mind
"How to Hack" Podcast - Anna Schürrle über Ernährung
Health & Mind
Um fit und gesund zu bleiben, gibt es einfache Tipps, die du entspannt in deinen Alltag aufnehmen kannst.
Health & Mind
Je älter wir werden, desto einen höheren Stellenwert nehmen die Ruhephasen für uns ein.
Health & Mind
Mittlerweile sollte jedem bewusst sein, dass der Klimawandel keine fake news sind, sondern leider eine bittere Bilanz des menschlichen Handels.
Health & Mind
Lasst uns unsere Stimmen erheben und aktiv dagegen vorgehen.