Zurück

Kichererbsen Ravioli

Ein veganes und köstliches Pasta Rezept von Anna Schürrle

Zutaten für 2-3 Portionen

RAVIOLITEIG
300 g Dinkelmehl
1 Prise Kurkuma oder anderes gelbes natürliches Farbpulver
120 ml Aquafaber (Flüssigkeit aus 1 Dose Kichererbsen)
Wasser nach Bedarf

FÜLLUNG
150 g Kichererbsen
150 g Cashewkerne
1 EL Olivenöl
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Majoran
4 EL Zitronensaft
2 EL Hefeflocken
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
60 ml pflanzliche Milch
1 TL Salz zum Kochen

ZUM GARNIEREN
Etwas Olivenöl
1-2 Zweige Rosmarin oder Salbei
1 Knoblauchzehe
1 Prise Salz
1,5 TL Zimt (optional, schmeckt super in der Winterzeit)

Zubereitung
Zunächst die Cashewkerne im heißen Wasser einweichen.
Für den Ravioliteig Dinkelmehl mit Kurkuma in einer Schüssel vermengen. Die Flüssigkeit  aus 1 Dose Kichererbsen auffangen. Die Kichererbsen beiseite stellen. In einem Topf die Flüssigkeit zu einer geleeartigen Masse einkochen lassen und abkühlen. Danach zum Mehl hinzufügen und so viel Wasser hinzugeben, bis ein fester Teig entsteht, der sich leicht zu einer Kugel formen lässt. 30 Minuten mit einem feuchten Tuch überdeckt ruhen lassen.
 

Währenddessen bereiten wir die Füllung vor. Hierfür die Kichererbsen im Wasser von der Schale trennen, damit sie besser verdaulich sind. Die Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und grob würfeln. In etwas Olivenöl anbraten und mit 1 EL Majoran würzen. Die Cashewkerne abgießen und gut abtropfen lassen. Mit allen weiteren Zutaten für die Füllung in einem Mixer kombinieren und zu einer cremigen Füllung pürieren.
Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche den Teig 1-2 mm dünn ausrollen. Darauf achten, dass der Teig nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt, andernfalls noch mehr Mehl hinzufügen. Mit einem Pizzaroller ca. 4x4 cm große Quadrate ausschneiden. Die Hälfte der Quadrate mittig mit etwas Füllung toppen. Die anderen Quadrate zum Abdecken nutzen. Mit einer Gabel die Ravioli am Rand fest drücken und auf 2 Tellern platzieren. Wichtig: die Ravioli nicht übereinander legen. Im Kühlschrank die Ravioli etwas erhärten lassen. Einen großen tiefen Topf mit ausreichend Wasser füllen. Etwas Olivenöl  und das Salz zugeben und zum Kochen bringen. Nun den ersten Teller Ravioli aus dem Kühlschrank nehmen und einzeln in das Wasser geben. Für 4-5 Minuten kochen lassen. Die Ravioli sollten an der Oberfläche schwimmen.  Zurück auf den Teller geben und beiseite stellen, bis auch die restlichen Ravioli fertig gekocht sind. Danach eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen. Die Knoblauchzehe schälen und in dünne Scheiben schneiden und zum Öl hinzugeben. Die Ravioli in der Pfanne von jeder Seite 1-2 Minuten bei niedriger Temperatur leicht anbraten lassen.  Mit gezupftem Rosmarin bestreuen und mit 1 Prise Salz und optional mit 1 Prise Zimt abschmecken. Sofort servieren.

"Erste Pasta,
die ich selbst kreiert habe.
Ideal für Anfänger.
Und dazu noch vegan!"

Ähnliche Artikel

Recipes
Die pflanzliche Milchalternative, die keiner mehr missen möchte.
Recipes
Diese Nährstoffbombe füllt deine Reserven wieder auf
Recipes
Ein Hauch Frankreich für zu Hause
Recipes
Der perfekte Nährstofflieferant für Zwischendurch!
Recipes
Ein gesunder und leckerer Kuchen für festliche Anlässe
Recipes
Als Beilage oder Chips Ersatz und ideal als Snack zwischendurch.
Recipes
Hier ist die gesunde, pflanzliche Alternative!
Recipes
Mit viel frischem Gemüse und leichter Zubereitung
Recipes
Einem guten Birnenkuchen kannst du nicht widerstehen!
Recipes
Der gesunde Kuchenersatz ist aus unserem zu Hause nicht mehr wegzudenken.
Recipes
Diese kleine Nährstoffbombe für Zwischendurch ist fix zubereitet.
Recipes
Ein veganes und köstliches Pasta Rezept von Anna Schürrle
Recipes
Das Pesto schmeckt nicht nur gut zu Pasta, sondern kann auch als Aufstrich genutzt werden.
Recipes
Gesund naschen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben!